Guntram

Guntram

Oper in drei Akten

Libretto

Richard Strauss

Uraufführung

10. Mai 1894, Weimar (Hoftheater)

Besetzung

DER ALTE HERZOG (Bass)
FREIHILD, seine Tochter (Sopran)
HERZOG ROBERT, ihr Gemahl (Bariton)
GUNTRAM, Sänger (Tenor)
FRIEDHOLD, Sänger (Bass)
DER NARR DES HERZOGS (Tenor)
DREI VASALLEN (Bässe)
EIN BOTE (Bariton)
VIER MINNESÄNGER (Tenor und Bass)

Arme Leute, Vasallen, Minnesänger, Mönche, Knechte, Soldaten

Ort

Deutschland

Zeit

Mitte des 13. Jahrhunderts

Strauss, Richard

Strauss, Richard (Georg)
11.6.1864 München - 8.9.1949 Garmisch-Partenkirchen


Bühnenwerke
mit Datum/Ort der Uraufführung:

Guntram (10.5.1894 Weimar)
Feuersnot (21.11.1901 Dresden)
Salome (9.12.1905 Dresden)
Elektra (25.1.1909 Dresden)
Der Rosenkavalier (26.1.1911 Dresden)
Ariadne auf Naxos (25.10.1912 Stuttgart)
Ariadne auf Naxos [rev] (4.10.1916 Wien)
Die Frau ohne Schatten (10.10.1919 Wien)
Intermezzo (4.11.1924 Dresden)
Die ägyptische Helena (6.6.1928 Dresden)
Arabella (1.7.1933 Dresden)
Die ägyptische Helena [rev] (14.8.1933 Salzburg)
Die schweigsame Frau (24.6.1935 Dresden)
Friedenstag (24.7.1938 München)
Daphne (15.10.1938 Dresden)
Guntram [rev] (29.10.1940 Weimar)
Die Liebe der Danae (1940; 14.8.1952 Salzburg)
Capriccio (28.10.1942 München)
rev = Bearbeitung



ERSTER AKT
Herzog Robert unterdrückt das Volk so, dass es sich gegen seine Herrschaft auflehnt. Der Aufstand wird niedergeworfen und die Tyrannei noch schlimmer. Viele verlassen das Land. Freihild, die Robert nur unter Zwang geheiratet hat, will ihrem Leben ein Ende machen. Guntram rettet sie. Der alte Herzog verspricht die Begnadigung der Aufständischen und lädt einen von Friedhold ausgebildeten Sänger zu einem Fest am Hof.

ZWEITER AKT
Guntram möchte die Gelegenheit nutzen, um Robert zur Milde zu veranlassen und dem Land Frieden zu geben. Der Herzog, aufgestachelt von seinem Narr, dringt wütend auf den Sänger ein, der von den Vasallen, die dem grausamen Herrscher grollen, geschützt wird. Als ein Bote die Nachricht von einer neuen Volkserhebung bringt, verlangt alles nach Krieg. Guntram mahnt erneut zum Frieden und erschlägt Robert, der ihn einen Rebellen nennt und angreift. Der alte Herzog lässt den Sänger in den Kerker bringen und eilt davon, um den Aufstand niederzuwerfen. Freihild beschliesst, Guntram mit Hilfe des Narren zu retten und mit ihm zu fliehen.

DRITTER AKT
Friedhold, als Abgesandter des Bundes der Guten, erscheint im Kerker, um Guntram zur Rechenschaft zu ziehen. Dieser erkennt, dass ein Teil seines Tuns von der Liebe zu Freihild bestimmt war und legt sich als Busse Verzicht auf. Der Aufstand ist niedergeschlagen, der alte Herzog ist gefallen. Guntram verabschiedet sich für immer von seiner Geliebten, die er auf die hohe Aufgabe des Regierens hinweist. In ihr soll Freihild Entschädigung für ihre Liebe finden.

ATTO PRIMO
In Germania, intorno alla metà del XIII secolo. Tre poveri fuggiaschi parlano a Guntram dell’efferata crudeltà del duca Robert. Dopo che costoro si sono allontanati, sopraggiunge una donna, Freihild, l’infelice sposa di Robert, che il cantore riesce a trattenere in extremis dal suicidio. Il vecchio duca, cui Guntram riferisce che Freihild si era smarrita, invita il giovane al castello in segno di riconoscenza.

ATTO SECONDO
Di fronte all’intera corte ducale, Guntram intona un Lied amoroso, che via via si infiamma fino a incitare i sudditi alla ribellione contro il tiranno: Robert sfodera la spada, ma Guntram lo uccide e viene arrestato. Rimasta sola, Freihild confessa il suo amore per lui e giura di salvarlo.

ATTO TERZO
Freihild scende nelle segrete per liberare Guntram, che però rifiuta di seguirla. In cuor suo egli sa infatti di aver ucciso Robert non per dare la libertà al popolo, ma per avere Freihild: ora lo attende l’espiazione, dettatagli non dall’imperio esteriore di una religione, ma dall’autonoma volontà della propria coscienza.

Aus Gründen des Copyrights darf dieses Libretto leider noch nicht veröffentlicht werden.

Bitte lesen und beachten Sie die Copyright-Bestimmungen, bevor Sie eine Datei herunterladen!

Partitur

download

Klavierauszug

download